Call for Papers-Auswertung + erste Programm-Sessions der #rp15!

kultur_research_politics.png

These icons lead you the way through the online program – and the conference halls. From left to right: Culture, Politics & Society, and Research & Education sessions; design by Haarhaven & Uestion (CC BY-Sa 2.0)

Noch einmal ein Dankeschön für eure Einsendungen. Eines vorweg: Es gab phänomenale 930 Einreichungen beim Call for Papers – ein neuer Rekord! Das sind gut 30 Prozent mehr als im Vorjahr, da waren es noch um die 700. Das zeigt mal wieder, wie engagiert ihr seid und nur so vor Ideen sprudelt!

Getreu unseres Mottos Finding Europe haben wir dieses Jahr ein Vieles mehr an internationalen, will heißen englischen, Einreichungen beim Call for Papers. Das bedeutet, wir nähern uns langsam und beharrlich den 50 Prozent an Talks auf Englisch. Und seit dieser Woche hat damit hat auch das Warten auf die ersten Programm-Themen ein Ende: Die ersten knapp 50 Sessions des re:publica-Programms sind online! Das ganze Programm könnt ihr natürlich noch nicht durchstöbern, aber die vorhandenen Talks und SpeakerInnen geben euch einen schönen kleinen Ausblick auf die insgesamt 350 Sessions, die in den nächsten Wochen online gehen werden:

 
Wie gesagt, die ersten Sessions online sollen euch als Ausblick dienen, denn wir haben noch viel mehr im Programm mit den am Ende 350 Talks:
Die MEDIA CONVENTION Berlin präsentiert tolle SpeakerInnen aus der Medienbranche, ganz vorn dabei Reed Hastings, Co-Founder und CEO von Netflix. Die Subkonferenz Global Innovation Gathering bringt spannende UnternehmerInnen aus afrikanischen und asiatischen Innovation Hubs zusammen. Projekte zur nachhaltigen partizipativen Stadtentwicklung zeigt die Subkonferenz Zukunftsstadt auf. Netzpolitik kommt natürlich ebenfalls nicht zu kurz: Netzneutralität, Überwachung und vieles mehr sind weiter aktuell. Es gibt eine Fortsetzung der #FASHIONTECH Berlin als eigener Track zu Wearables und der Verbindung aus Fashion und Technik. Neu wird diesmal der re:cord Musicday sein, bei dem die Musikbranche und Startups rund um das Thema Musik zusammenkommen.
All das werden wir euch in den nächsten Wochen noch einmal gesondert vorstellen. Seid also gespannt!

P. S.: Einhörner haben wir natürlich auch dieses Jahr wieder im Programm!

Tags: